Warum sollte man während der Schwangerschaft keine Mayonnaise essen ?

Jeder Mensch hat seine eigenen Vorlieben in Bezug auf die Ernährung. Dennoch können bestimmte Lebensmittel unter bestimmten Bedingungen schädlich sein. Dies ist bei Mayonnaise für eine schwangere Frau der Fall. In diesem Artikel erfahren Sie, warum es für sie schädlich ist und welche Alternativen sie finden können.

Mayonnaise ist gefährlich für Ihre Schwangerschaft

Mayonnaise ist so lecker, dass man gar nicht genug davon bekommen kann. Trotzdem ist Mayonnaise gefährlich für den Fötus, den Sie austragen. Lesen Sie mehr hier über die Risiken des Verzehrs für die schwangere Frau. Da handelsübliche Mayonnaise nicht aus natürlich gekochten Eiern hergestellt wird, kann sie zu einer Reihe von Beschwerden führen. So können beispielsweise durch Lebensmittel übertragene Infektionen Ihren Fötus beeinträchtigen. Der Fötus hat keine Möglichkeit, sich zu verteidigen, und kann dieser Gefahr erliegen. Eine Fehlgeburt kann die Folge sein. Die Frau, die dieses Präparat konsumiert, riskiert außerdem schweren Durchfall, Bauchschmerzen und Fieber. 

Selbstgemachte Mayonnaise ist die Lösung

Wenn Sie dieses Präparat mögen, wird Ihre Schwangerschaft nicht dazu führen, dass es nicht mehr gewünscht wird. Es wird sie eher noch verstärken. Sie haben also drei Möglichkeiten. Entweder Sie entscheiden sich für industrielle Mayonnaise, stellen Ihre eigene her oder finden andere Alternativen. Industrielle Mayonnaise ohne Zusatzstoffe und Konservierungsmittel schadet Ihnen nicht. Wenn Sie keine auftreiben können, verwenden Sie pasteurisierte oder frisch gelegte Eier für die Zubereitung. Bei pasteurisierten Eiern haben Sie den Vorteil, dass Sie sie nach Ihrem Geschmack würzen können. Wenn Sie hingegen frisch gelegte Eier verwenden, müssen Sie die Mayonnaise innerhalb von zwei Tagen nach dem Kochen verbrauchen. Um Probleme zu vermeiden, können Sie Ihre Mayonnaise auch ohne Eier herstellen. Dies ist weniger schädlich für Sie. Es gibt auch andere Alternativen. Hier stellt man Mayonnaise mit Milch oder Joghurt her, was milder, aber köstlich ist. Es lohnt sich, sie auszuprobieren und zu übernehmen.

Lesen Sie mehr:   Acer ist das neue Opfer einer 50 Millionen Dollar schweren Ransomware