Acer ist das neue Opfer einer 50 Millionen Dollar schweren Ransomware

Der taiwanesische Hersteller ist das jüngste Opfer der berüchtigten Hackergruppe revil geworden, die verschiedenen Quellen zufolge eine Sicherheitslücke in Microsoft Exchange ausnutzen konnte, um in das private Netzwerk des Unternehmens einzudringen.

Nach Angaben von Bleeping Computer und anderen Quellen könnte es sich dabei um die bisher größte Ransomware-Klage handeln. Revil fordert rund 50 Millionen US-Dollar vom Technologiekonzern Acer.

Die von revil verwendete Hacking-Methode

Revil ist es offenbar gelungen, die Sicherheit des Unternehmens zu durchbrechen, indem er Anfang dieser Woche über ein tiefes Internetportal auf das Netzwerk zugriff. Als ob das noch nicht genug wäre, hat revil Screenshots seines Exploits veröffentlicht, vielleicht als Test und zur Demonstration.

Bleeping Computer berichtet, dass ein Dialog zwischen Acer und Revil über einen Vertreter des Unternehmens stattgefunden hat und dass die Hacker ihm offenbar einen Preisnachlass angeboten haben, wenn er das Geld letzten Mittwoch übergibt. Revil erhöhte den Druck und machte zur Bedingung, dass das Geld bis zum 28. März in seinen Händen sein müsse, da sonst die gestohlenen Daten veröffentlicht würden.

Es wird vermutet, dass Fehler in Microsoft Exchange die Ursache sind

Acer hat nie zugegeben, dass es sich um einen Ransomware-Angriff gehandelt hat, sondern hat gegenüber Bleeping Computer nur gesagt, dass es sich um eine Unregelmäßigkeit beim Datenschutz handelt.

Bislang konnte noch nicht geklärt werden, wie der Angriff durchgeführt wurde und über welche Sicherheitslücke. Tatsächlich war es die Andariel-Cyber-Intelligence-Plattform von Advanced Intel, die zu dem Schluss kam, dass die reine Sicherheitslücke in Microsoft Exchange liegt.

Dies macht Sinn, wenn man bedenkt, dass Microsoft an Sicherheits-Patches für Exchange gearbeitet hat, insbesondere für vier Schwachstellen in der Plattform, die von verschiedenen Hackergruppen ausgenutzt wurden.

Lesen Sie mehr:   Warum sollte man während der Schwangerschaft keine Mayonnaise essen ?